KI und Texterstellung: Eine Zukunft ohne Schreibblockaden?

Lesezeit: 8 Minuten

Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2023 um 13:40 Uhr

Vorwort

In letzter Zeit wird viel über ChatGPT, DALL-E 2 und vielen anderen künstlichen Intelligenzen geredet.

Ich wollte es mal genauer wissen und hab mir das ein wenig angeschaut und mir von #ChatGPT eine Geschichte schreiben lassen. Passend dazu habe ich mir noch von #DALL-E 2 ein #Bild generieren lassen. Aber das seht ihr weiter unten alles.

Es ist faszinierend und erschreckend zugleich, was inzwischen alles möglich ist. Wenn man sich nun so umschaut – was wird denn nun eigentlich wirklich noch von einem #Menschen #geschrieben, #gezeichnet, #programmiert und so weiter? Allein mit diesen beiden Werkzeugen lassen sich von kleinen #Geschichten über #Shopbeschreibungen, #Programmcode bis hin zu komplexen Arbeiten viele Dinge realisieren. Wird in #Zukunft ein Einstellungskriterium sein, wie gut man mit solchen Systemen umgehen kann und man stellt lieber 3 Leute ein, die diese #Systeme gut kennen, als jemanden der topfit im Programmieren ist?

Aber denken wir mal noch etwas weiter. Ich habe ein #Werkzeug, welches #fotorealistische #Bilder allein durch meine Beschreibung erstellen kann. Ein anderes Werkzeug schreibt für mich die passende Horrormeldung dazu. Das ganze haue ich dann als #Pressemeldung raus … ja – das gab es auch schon vorher, aber jetzt wird es einem noch viel einfacher gemacht.

An den Systemen ist übrigens auch ein gewisser #Elon #Musk mit beteiligt. Er lässt an einem #Chip arbeiten, der das menschliche #Gehirn ergänzen soll. Nun – man braucht wenig Fantasie, um zu erahnen, worauf dieser Chip später zugreifen wird, nämlich auf eine #KI, die trainiert wird, aber auch mit falschen Informationen gefüttert werden kann … na ja – an der Stelle breche ich die Gedankengänge erst einmal ab und wir kommen zurück zu der kleinen Geschichte mit Bild.

Die Geschichte

Der Abenteurer-Pinguin: Pablo fährt auf einem Motorrad um die Welt

Ein Pinguin fährt mit einem Motorrad durch die Berge. Das Bild wurde durch eine künstliche Intelligenz erstellt.

Es war einmal ein Pinguin namens Pablo. Pablo war anders als die anderen Pinguine, er träumte davon, das Meer zu verlassen und die Welt zu erkunden. Eines Tages, als er am Strand spazieren ging, entdeckte er etwas Seltsames. Es war ein Motorrad! Pablo hatte noch nie etwas Derartiges gesehen und war sofort fasziniert. Er beschloss, es auszuprobieren.

Er stieg auf das Motorrad und drückte auf den Anlasser. Zu seiner Überraschung sprang das Motorrad sofort an. Pablo fuhr los und entdeckte, dass er es liebte, auf dem Motorrad zu fahren. Er fuhr durch die Straßen der Stadt und die Leute starrten ihn ungläubig an. Ein Pinguin auf einem Motorrad? Das war unglaublich!

Pablo beschloss, die Welt zu erkunden und auf seinem Motorrad zu reisen. Er fuhr durch Wüsten, über Berge und durch Wälder. Er traf viele neue Freunde und hatte viele Abenteuer. Er besuchte Städte, die er noch nie zuvor gesehen hatte und lernte viele verschiedene Kulturen kennen.

Nach vielen Monaten der Reise kehrte Pablo schließlich nach Hause zurück. Seine Familie und Freunde waren überrascht, ihn auf einem Motorrad zu sehen und waren neugierig auf seine Abenteuer. Pablo erzählte ihnen von all den Orten, die er besucht hatte und den Menschen, die er getroffen hatte.

Von diesem Tag an war Pablo bekannt als der Pinguin, der auf einem Motorrad die Welt bereist hatte. Er inspirierte viele andere Pinguine, ihre Träume zu verfolgen und ihre Grenzen zu überschreiten. Pablo war glücklich, dass er seinen Traum verwirklicht hatte und dass er so viele Leben inspiriert hatte.

Immer dieses “Happy End”

Ist ja eine tolle Geschichte, aber warum muss es immer ein Happy End sein? Lass uns doch mal auf die Tränendrüse drücken. Los #ChatGTP “Mach daraus eine traurige Geschichte”

Die traurige Version der Geschichte

Der tragische Traum: Pablo’s Untergang auf einem Motorrad

Ein Pinguin stürzt mit dem Motorrad in einer Wüste. Das Bild wurde durch eine künstliche Intelligenz erstellt.

Es war einmal ein Pinguin namens Pablo. Pablo war anders als die anderen Pinguine, er träumte davon, das Meer zu verlassen und die Welt zu erkunden. Eines Tages, als er am Strand spazieren ging, entdeckte er etwas Seltsames. Es war ein Motorrad! Pablo hatte noch nie etwas Derartiges gesehen und war sofort fasziniert. Er beschloss, es auszuprobieren.

Er stieg auf das Motorrad und drückte auf den Anlasser. Zu seiner Überraschung sprang das Motorrad sofort an. Pablo fuhr los und entdeckte, dass er es liebte, auf dem Motorrad zu fahren. Er fuhr durch die Straßen der Stadt und die Leute starrten ihn ungläubig an. Ein Pinguin auf einem Motorrad? Das war unglaublich!

Pablo beschloss, die Welt zu erkunden und auf seinem Motorrad zu reisen. Er fuhr durch Wüsten, über Berge und durch Wälder. Er traf viele neue Freunde und hatte viele Abenteuer. Er besuchte Städte, die er noch nie zuvor gesehen hatte und lernte viele verschiedene Kulturen kennen. Er war glücklich und zufrieden mit seinem Leben.

Aber eines Tages, während er auf einer Straße in der Wüste fuhr, hatte er einen schrecklichen Unfall. Er war schwer verletzt und konnte nicht mehr weiterfahren. Er lag in der Wüste, allein und hilflos. Er erinnerte sich an seine Familie und Freunde und wünschte sich, er hätte sie nie verlassen. Er wusste, dass er sterben würde, ohne jemals wieder nach Hause zurückkehren zu können.

Pablo starb in der Wüste, allein und verlassen. Seine Familie und Freunde suchten ihn überall, aber sie fanden ihn nie. Sie trauerten um ihn und erinnern sich an ihn als den Pinguin, der seinen Traum verfolgte, aber dafür sein Leben opferte. Seine Geschichte ist eine Warnung dafür, dass man immer auf die Gefahren achten sollte, wenn man seine Träume verfolgt.

Schlusswort

Na, wie haben dir die kleinen Geschichten gefallen? Bis auf ein paar komische Formulierungen doch ganz prima, oder? Alles, was ich für die erste Geschichte tun musste, ist #ChatGPT zu sagen “Schreibe eine Geschichte über einen Pinguin, der auf einem Motorrad fährt” und #DALL-E 2 bekam die Anweisung “A penguin in the background rides wildly on a motorbike over the hills digital art”. Mehr musste ich für die #Geschichte und das #Bild nicht tun. Wie lange das wohl gedauert hat?

Auch die zweite Geschichte war innerhalb von Sekunden für mich erledigt. Ich habe #ChatGPT, wie oben erwähnt, ja nur sagen müssen, dass ich gern daraus eine traurige Geschichte haben möchte. Auch das Bild war mit einem kurzen “A penguin crashes in the desert with his motorcycle as a photo” fertig. Das ging also noch schneller als die erste Geschichte.

Anstatt dieser Geschichte hätte ich auch eine Zusammenfassung zu einem literarischen Werk schreiben lassen können – #Schüler freut das – von der KI 20x umformulieren lassen und alle haben ein Unikat! Damit hält es also auch #Plagiatsprüfungen stand. Mir fallen auf Anhieb einige #Politiker ein, die das gern früher gewusst hätten.

Früher hat man immer gesagt “#Wissen heißt, wissen, wo es steht”. Wie muss man heute sagen? Ich denke mal “Wissen wer es für mich macht” kommt dem am nächsten.

1 Gedanke zu „KI und Texterstellung: Eine Zukunft ohne Schreibblockaden?“

  1. Ich hab den Beitrag nochmal komplett umgeschrieben, nachdem ich mit den KI’s ein wenig gespielt habe um ein paar bessere Beispiele zu haben.
    DALL-E 2 nimmt die Anweisungen übrigens auch auf Deutsch an – das hab ich aber erst zu spät gemerkt und mich mit Englisch durchgestammelt 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar