Winterschlaf ohne Winter

Eigentlich wollte ich heute mal richtig ausschlafen, bin ja erst vor 4 Stunden ins #Bett. Das hat aber nicht wirklich geklappt. So gegen halb 7 bin ich durch ein kratzendes #Geräusch am #Fenster (ich wohne im #Keller) wach geworden. Das hat einfach nicht wieder aufgehört.

Ich hab mich also angezogen und bin raus, um diesen Geräusch auf die Schliche zu kommen. Ich war ehrlich gesagt mehr als nur ein wenig geschockt.

Es war ein #Igel, der mich nicht weiter schlafen lassen wollte. Warum auch, er kann ja auch nicht schlafen und unsere Spezies ist ja auch an seinen Schlafstörungen schuld.

Eigentlich machen sich Igel Ende #November, Anfang #Dezember bettfertig und schlafen den #Winter durch bis #April. Nun – #Weihnachten hatten wir 14 Grad und auch heute Morgen ist es mit knapp 9 Grad nicht wirklich winterlich kalt. Der kleine Kerl ist einfach zu früh wieder auf den Beinen, falls er überhaupt schon am Schlafen war.

Laut #Wetterbericht wird es aber demnächst wieder ungemütlich und kalt – ob das arme Kerlchen sich dann wenigstens nochmal hinlegt? Ich befürchte, er wird wohl erfrieren.

Auf ein #Fotoshooting hatte er aber keine Lust, als er mich bemerkt hat, ist er wieder in den Gestrüpphaufen getappelt, welcher für ihn und seine Familie seit einigen Jahren bei uns im “#Garten” ist. Nun kleiner Kerl, ich drück dir die Daumen – hau dich lieber nochmal aufs Ohr!

Nun #RWE und #Grüne, das ist wohl wirklich der richtige Zeitpunkt, um über 100 Mio. Tonnen #Kohle zusätzlich aus der Erde zu holen, die scheinbar eigentlich nicht einmal gebraucht werden.

Schreibe einen Kommentar