Die Ampel zeigt ROT – Stromsparen ist angesagt

Lesezeit: 3 Minuten

Heute Abend gegen 17:00 Uhr haben wir den #StromGedacht den Fall, dass wir hier im #Süden das #Stromnetz entlasten müssen. Aber was ist da los? Ganz einfach – #Stromleitungen schaffen nur bestimmte #Kapazitäten und diese drohen heute an ihre #Grenzen zu kommen. Um das zu verhindern, müssen im #Norden #Windkraftanlagen abgeschaltet werden und aus dem Süden (#Frankreich oder #Schweiz) #Strom teuer importiert werden. Bei diesem Vorgehen spricht man von einer #Redispatch – Maßnahme, welche immer mal wieder durchgeführt werden müssen. Vielleicht hätte man das verhindern können, wenn es im #Süden mehr #Windkraftanlagen geben und der Ausbau der Trassen vorangehen würde, aber – wir wissen ja, es klemmt da “irgendwo” in #BY und #BW immer wieder.

Hier sieht man aber mal wieder, wie wichtig der #Ausbau von #erneuerbarer #Energien, #Speichermöglichkeiten und der #Infrastruktur ist. Ja, liebe #RWE – auch euer #Kohlestrom ändert da nichts dran, auch der muss durch die gleichen Leitungen in den #Süden kommen.

Grund zur Panik? Nein! Wir sind sehr weit weg vom viel zu oft erwähnten und scheinbar herbeigesehnten #Blackout. Selbst der sogenannte #Brownout (gezieltes Abschalten von Verbrauchern) ist das noch nicht. Es wird halt einfach nur teurer als nötig und somit macht das Sparen heute Abend doppelt Sinn. Wenn weniger verbraucht wird, werden nicht nur die Leitungen entlastet, sondern es muss auch weniger Strom importiert werden.

Wenn auch Du an den Strom denken willst: –>> https://www.stromgedacht.de/

Nachtrag 17:00 Uhr:

Da ich bei dieser App noch nie “rotgesehen” hab, hier mal ein Update. Die Empfehlung nun – Haushaltsgeräte aus lassen, Laptops im Akkubetrieb usw.

Mal sehen, ob man bei der #Netzfrequenz größere Schwankungen sieht.

Nachtrag 17:20:

Die “Bildzeitung für Vermieter” haut gleich mal reißerische Worte wie #Stromengpass in die Titelzeilen. Oje – wir haben keinen #Stromengpass, sondern aktuell zu viel davon aus einer Richtung – ist wie Stau. #Strom gibt es genug – er muss nur leider über andere Wege ans Ziel gebracht werden. Die Sparaufrufe helfen lediglich dabei, dass der “Spaß” nicht zu teuer wird.

Schreibe einen Kommentar