Jens Spahn: Keine Rente ab 63 mehr!?

Letzte Aktualisierung: 11. Juni 2023 um 14:34 Uhr

#Jens_Spahn (#CDU) hält es mit all seiner Erfahrung für eine gute Idee, dem #Fachkräftemangel durch #Streichung der vorzeitigen #Rente entgegenzuwirken. Klar – dieser Mann hat in seinem ganzen Leben auch noch nicht körperlich hart arbeiten müssen – da sagt sich sowas leicht.

Ich gehe jetzt langsam auf die 50 zu und merke, wie mein #Körper langsam aber sicher verschlissen ist. Ich muss (aktuell) noch bis zu meinem 67. Lebensjahr irgendwie durchhalten oder für jeden Monat, den ich früher in Rente gehe, auf 0,3 % verzichten, sobald ich 35 Jahre in die Kasse eingezahlt habe. Eine Option, die ich vermutlich in Anspruch nehmen würde, falls ich mit der Hilti in der Hand nicht mehr auf der oberen Stufe einer wackeligen Leiter stehen kann – ja Herr Spahn, nicht jeder sitzt an einem Schreibtisch!

Das ist also das Einzige, was diesem “Experten” einfällt? Und so soll der Fachkräftemangel behoben werden? Wäre es nicht ein besserer Ansatz, Fachkräfte auch wie Fachkräfte zu bezahlen, anstatt ihnen den #Ruhestand auch noch zu versauen?

Wenn er als Grund unser total überfordertes #Rentensystem genannt hätte, hätte ich es ja wenigstens noch irgendwie verstehen, aber selbst dann nicht akzeptieren können, aber die Rentner sollen den Fachkräftemangel stemmen? Arbeiten bis zum Umfallen? Ich finde, der Herr Spahn sollte mal ein 12-monatiges #Dachdeckerpraktikum oder ähnliches machen und dann seine tolle Idee sich nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Schreibe einen Kommentar