Erst Dahinschmelzen und nun Eis kratzen

Aktualisiert am 30. September 2022

Schon krass, noch vor einigen Tagen war es mir zu warm und heute morgen hieß es dann: “Eis kratzen” (Ok, der Sprinter hat ne Standheizung, hab natürlich nicht gekratzt). Aber 4 Grad – ist schon ein gigantischer Sprung.

Seit gestern ist auch der Fußboden in meiner Wohnung wieder kühl (zur Erinnerung – ich wohne in einer Kellerwohnung und während der Dürre/Hitzeperiode hat sich der Boden so sehr aufgeheizt, das hat sich angefühlt als würde hier eine Fußbodenheizung laufen). Heizung hab ich noch aus, aber es wird doch schon merklich kühler. Wenn es nur nach mir gänge, würde ich die Bude komplett auskühlen lassen und eingemummelt am Rechner sitzen, aber – das kann ich meinem Zoo nicht antun, die brauchen es warm und auch das Grünzeug hier mag es sicher nicht, wenn es zu frostig wird. Da muß doch mal ein Auge mehr draufgeworfen werden … die sollen ja nun nicht frieren. Der Zoo wird elektrisch, derzeit durch Halogenlampen beleuchtet und gleichzeitig beheizt, das hat bisher immer ausgereicht, wenn ich aber in der Bude die Heizung auslasse (Gasheizung) um auf die nächste Nebenkostenabrechnung nicht mit einem Herzstillstand zu reagieren, könnte es für die Zoobewohner dann doch etwas eng werden. Dann müsste ich für 4 kleine Terrarien nochmal eine Zusatzheizung hinbasteln, welche für die fehlende Wärme sorgt, was natürlich die Stromkosten wieder in die Höhe treibt … schon blöd – egal wie man es dreht und wendet, es wird teuer. Bin gespannt was das wird. Den dicken Hintern sollen sich die 4 ja nicht abfrieren. Ich kann mich ja in Winterklamotten in die Bude setzen … die aber nicht.

Schreibe einen Kommentar