Teilmobilisierung … hmmm

Aktualisiert am 30. September 2022

Putin startet eine Teilmobilisierung und droht auch mal wieder mit nuklearen Angriffen. Bin mal gespannt wie gut die Teilmobilisierung bei den Russen ankommt. Immerhin zeigt es doch, dass die “Spezialoperation” gescheitert ist und mehr von Nöten ist, als sein geplanter Quickie (rein. raus, wech).

Dann faselt man mal wieder von Abstimmungen in von Russland besetzten Gebieten, sich den Russen anzuschließen. Kommt das jemanden bekannt vor? Selenskyi scheint das gelassen zu sehen, allerdings … wie war das nochmal mit der Krim? Das war doch ähnlich, oder? Was passiert wenn man sich diese Gebiete dann zurück holen will?

Aber mal was anderes. Da Putin mal wieder mit Nuklearwaffen droht – ob China sich da ans Versprechen erinnert, der Ukraine im Fall eines nuklearen Angriffs beizustehen? Gut, das stammt von 2013, aber wurde meines Wissens ja nie “aufgekündigt”.

Wie auch immer, aus unserer Sicht scheint Putins Vorgehen wohl eine Art Verzweiflungstat zu sein, aus Russlands Sicht sitzt er wohl aber immer noch fest im Sattel. Die Propagandamaschine scheint zu funktionieren und jedes kleine Protestchen wird ja schon im Keimen erstickt. Dennoch regt sich aber Widerstand. Sei es nun von einer Handvoll Lokalpolitikern oder einigen Promis oder kleinen Gruppierungen. Es regt sich was und genau deshalb kann ich mich nur wiederholen – es ist nicht Russlands sondern Putins Krieg.

Die Sanktionen finde ich nach wie vor wichtig, auch wenn sie uns selbst und auch das russische Volk verdammt hart treffen. Einiges stört mich daran aber gewaltig: Wir kaufen russisches Öl nicht mehr direkt, sondern mit einem Aufpreis und Umwegen von Indien … es bleibt aber russisches Öl!. Gas holen wir von anderen “zweifelhaften Staaten” und da schließe ich auch die USA mit ein, die aber selbst auch Kriege führen oder Menschenrechte mit Füßen treten. Irgendwas stimmt doch da nicht. Gut, ich wüsste auch nicht, wie man die Fehler der letzten 16 Jahre auf die Schnelle ausbügeln soll, aber diejenigen, die sich an einem “bisschen Glück mit dem Winter” hochziehen, sollten doch eigentlich auch mal ganz ruhig sein – Lösungen hab ich von diesen Schreihälsen auch noch keine gehört. Man könnte mehr auf heimische Rohstoffe setzen, aber wirklich weiter endlos Kohle verheizen/verstromen – würde uns diesen Winter sicher helfen und auch den Preis drücken können … aber die dicke Rechnung kommt und die durften wir in letzter Zeit immer wieder spüren, Dürre, Sturzfluten – weiß wirklich nicht, welchen Preis man da eher zahlen sollte.

2 Gedanken zu „Teilmobilisierung … hmmm“

Schreibe einen Kommentar