Ärzte halten Volksfeste für vertretbar

Aktualisiert am 30. September 2022

In München ist das Oktoberfest gestartet – erstmals seit dem Beginn der Pandemie. Mediziner geben sich entspannt. “Die Corona-Lage ist aktuell gut beherrschbar”, sagte der frühere Hausärztechef Weigeldt.

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/corona-volksfeste-hausaerzte-101.html

Gut – ich will ja niemanden die Wiesn vermiesen ( 😀 ), aber … warum muß man im ÖPNV nochmal eine Maske tragen, während man sich auf’n Wiesn gegenseitig vollsabbert? Die Logik dahinter hab ich nicht ganz verstanden – gut – ich versteh daran auch noch mehr nicht – 14 Euro (?) für ein Bierchen z.Bsp., aber darum gehts ja jetzt nicht.

Ich habe bisher eigentlich die meisten Regelungen für wichtig und sinnvoll angesehen und ich zähle mich wohl zu der Minderheit, die froh sind, dass ein “Mann von Fach” zur Abwechslung mal den Posten des Gesundheitsministers belegt hat. Aber wenn ich dann höre/lese, dass man bei Flügen keine Maskenpflicht, in Bus und Bahn aber schon und auf den Wiesn dann gar keine Regeln mehr hat … da komm selbst ich mir langsam mal verarscht vor und denk mir: “Klar, jetzt lassen wir nochmal richtig die Sau raus um danach wieder alles dicht zu machen” – kann man so machen, ist aber doch irgendwie Scheiße, oder?

Ich weiß nicht, ob wir bei all den Problemen, die wir derzeit haben, uns nun schon wieder selbst Neue (oder eher Alte) basteln müssen. Ist nun Corona noch “in'” oder nicht? Oder ist Corona nur noch im ÖPNV unterwegs, geht aber nicht auf Volksfeste und setzt sich nicht in einen Flieger (und nein – das Argument Lüftungsanlage im Flieger zieht bei mir nicht – wenn mir einer in die Fresse niest, dann schnüffelt das die Lüftung vorher nicht weg!)?

Ich hätte gern mal ein Ende in Sicht und nicht immer wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt um es wieder zu verlängern. Denkt dran – Hakle ist insolvent – Hamstern wird also schwerer … obwohl … wenn das so weiter geht, brauchen wir kein Scheißpapier mehr, da können wir auch direkt die Geldscheine nehmen, man bekommt ja eh immer weniger dafür … also irgendwie fürn Arsch, oder?

Update vom 27.09.2022

Wie befürchtet hat das Oktoberfest wohl zu einem Anstieg der Coronainzidenz in München geführt: Sie ist um rund 77 Prozent gestiegen – deutlich mehr als im Rest Deutschlands. Die Wiesn dauert noch bis zum Wochenende.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/oktoberfest-in-muenchen-steigen-die-corona-zahlen-stark-a-1308aeba-7b36-4cd6-9b8e-dcf47129d8d7?sara_ecid=soci_upd_KsBF0AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph

Oh, das kommt aber überraschend. Damit hat wirklich niemand rechnen können, oder? Viele schimpfen über Lauterbach, aber … er hat Recht. Ich will wirklich niemanden die Wiesn nehmen, aber so ganz ohne Regeln und Maßnahmen, dafür ist es einfach noch zu früh, auch wenn Ärzte es als vertretbar und die Corona-Lage als beherrschbar ansehen. Muß man es wirklich immer drauf ankommen lassen?

Update vom 29.09.2022

Na, noch ein paar Zahlen zur Abwechslung? Herbst- und Wiesn-Welle : Inzidenz in München springt auf fast 700. Das ist ja nur ein Anstieg um 172% –>> https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-wiesn-bayern-muenchen-inzidenzen-100.html#xtor=CS5-62

Ich würd sagen – das hat sich doch gelohnt, oder? Bin mal gespannt wie es in Stuttgart dann ausschaut, auf dem Cannstatter Wasen kann man sich ja auch bissel näher kommen.

1 Gedanke zu „Ärzte halten Volksfeste für vertretbar“

Schreibe einen Kommentar