Juhuu, das Neun-Euro-Ticket kommt, aber…

Aktualisiert am 30. September 2022

Für 9 Euro im Monat quer durchs Land. Das klingt toll!

Es kommt selten vor, dass ich den ÖPNV nutze(n) (muss), aber wenn, dann ist es krachend voll, unpünktlich und nur selten stressfrei.

Jetzt kann man sich also ins Vergnügen stürzen und mal eben zweiter Klasse von Rügen bis Salzburch fahren? Na da bin ich aber mal gespannt wie das funktionieren soll. Das Chaos ist doch da jetzt schon vorprogrammiert. Was ist eigentlich nach den 3 Monaten? Da haben sich dann alle so am ÖPNV verwöhnt, dass sie ihn nie mehr verlassen wollen? Ehrlich – das glaubt ihr doch selber nicht.

Wer zahlt am Ende eigentlich das, was wir sparen? Auch wenn das alles so gefeiert wird – ich komm mir ein klein wenig verarscht vor. Zu Fuß gehende Rentner subventionieren dem Porschefahre sein Sprit und auch den ÖPNVLern die Monatskarte. Sie selbst wohnen am Arsch der Welt wo das sie irgendwie nichts davon haben, weil eh nichts fährt.

Hätte man unsere Steuergelder nicht auch sinnvoll ausgeben können? Das verpufft doch und in 3 Monaten sind wir wieder genau da, wo wir vorher waren. Nur das unsere zu Fuß gehenden Rentner (und Studenten und und und) noch weniger Kohle in der Tasche haben … pffft … tolle Nummer!

Schreibe einen Kommentar