Guter FTP-Client: FileZilla

Aktualisiert am 30. September 2022

Ich nutze FileZilla schon seit vielen Jahren, um Dateien auf meinen Server zu übertragen. Vorher hatte ich noch WS-FTP LE verwendet, welcher allerdings mehr schlecht als recht seinen Dienst verrichtete. Vor allem beim Löschen von kompletten Ordnerstrukturen war da Ende.

So wechselte ich also irgendwann auf FileZilla und war letztens sehr froh, dass es diesen Clienten auch für mein Linuxsystem gibt. So kann ich meine Arbeit wie gewohnt fortführen und muß mich nicht erst groß umgewöhnen.

Positiv überrascht war ich, dass auf mein Linuxsystem der Darkmode anstandslos funktioniert – unter Windows hatte das nicht so recht geklappt und auf weiße Bildschirme glotzen, machen meine Augen nicht lange mit. Also schon wieder ein Grund mehr für Linux.

Auf Details, was ein FTP-Client so macht, gehe ich jetzt mal nicht weiter ein, dass ist für die, die danach suchen eigentlich schon vorher klar. Positiv ist aber der (zumindest bei mir) bisher reibungslose und fehlerfreie Betrieb sowohl unter Windows als auch Linux.

Schreibe einen Kommentar