HTML-Fehler in FlatPress entfernen Teil 3/3

Aktualisiert am 30. September 2022

Nachdem wir Teil 1 und Teil 2 dieses Tutorials durchgearbeitet haben, gibt es nur noch den letzten Punkt, den der Validator auf der Demoseite bemängelt. Den Fehler kennen wir schon aus Teil 1. Das sollte also schnell gehen.

Wir erinnern uns – der Blick in die header.tpl hat uns gezeigt, dass das der fehlerhafte Teil durch ein Plugin in den Quellcode geschrieben wird. Schuldig ist dieses Mal das Plugin “Lightbox2”. Auch hier wird beim Scriptaufruf wieder ein Typ mit angegeben. Aber wir wissen ja schon – das braucht man bei Javascript nicht, es macht nur den Quellcode länger. Also auch hier – raus damit.

Zielsicher bewegen wir uns Richtung /fp-plugins/lightbox2/plugin.lightbox2.php und schauen uns das Ding mal an. Aha…wir finden die Zeilen:

<!-- start of lightbox -->
<script  src="' . $pdir . 'res/slimbox2.js"></script>
<!-- end of lightbox -->

Jetzt einfach wieder type=”…” rausgeschmissen und wir sind fertig.

<!-- start of lightbox -->
<script src="' . $pdir . 'res/slimbox2.js"></script>
<!-- end of lightbox -->

Wenn ihr jetzt alles richtig gemacht habt, meldet sich der Validator mit einem

Document checking completed. No errors or warnings to show.

Das war doch gar nicht so schwer, oder?

Damit ist diese Tutorialreihe auch schon beendet. Das war aber nicht die Letzte – es gibt noch einige Anzeigefehler, welche auch dringend beseitigt werden sollten – die tun einfach weh in den Augen.

Wichtiger Hinweis:

Beachtet bitte, dass alle Änderungen beim nächsten Update wieder verloren gehen. Das FlatPress-Team sollte diese Änderungen nochmals prüfen und in einer der kommenden Versionen mit berücksichtigen.

2 Gedanken zu „HTML-Fehler in FlatPress entfernen Teil 3/3“

Schreibe einen Kommentar