Die größte Schwachstelle bei FlatPress

Aktualisiert am 30. September 2022

FlatPress ist ein tolles Blogsystem, welches genau das macht, was es soll. Die Arbeit verrichtet Flatpress schnell und zuverlässig. In das System kann man sich auch als Laie ein wenig rein versetzen und es seinen Vorstellungen entsprechend anpassen. Es ist also, wie ich in einigen Beiträgen zuvor schon ein paar mal geschrieben habe genau das System, was ich für diese Webseite gesucht habe. Flatpress hat aber auch Schwachstellen und eine davon sehe ich als sehr gravierend an.

Die größte Schwachstelle von FlatPress ist in meinen Augen der Support. Auf Anfragen wird (teilweise über Jahre) nicht, oder nur halbherzig eingegangen. Ich möchte Arvid, dem aktuellen Kopf von FlatPress da jetzt wirklich nicht ans Bein pinkeln – ich bin froh, dass er damals FlatPress übernommen hat, sonst hätte ich es vermutlich nie für mich entdeckt, allerdings scheint er entweder damit überfordert zu sein, oder es ist ihm nicht so wichtig.

Mir geht es nicht darum, wie viel Leute nun als Programmierer am Projekt arbeiten – es ist ein kleines, fast völlig unbekanntes System – da ist klar, daß sich nicht hunderte an die Arbeit stürzen, das muß auch gar nicht sein. Erste Anlaufstelle wenn es irgendwo klemmt, ist das Supportforum, welches zwar leider nur in englisch ist, aber damit kann ich noch leben. Wenn man aber weiß, dass ein Projekt gerade so den Kopf über Wasser halten kann, dann sollte man wenigstens im Supportforum ein wenig Aktivität an den Tag legen und auf Anfragen und Hinweise auch eingehen. Ganz ehrlich – so sehr ich FlatPress auch mag, der Support ist unter aller Kanone. Als Nutzer fühlt man sich da, nicht nur ein wenig, allein gelassen.

Noch schlimmer ist es, wenn man auf wirklich ernsthafte Probleme hinweist, die einem als Nutzer mitunter richtig viel Stress und Ärger einbringen können und darauf nicht einmal im geringsten eingegangen wird. Nein – also der Support ist das blanke Gegenteil von FlatPress selbst, was ich wirklich schade finde.

Ich werde FlatPress weiterhin einsetzen, allerdings schenke ich mir den Aufwand, auf Fehler hinzuweisen und werde diese nur noch für mich selbst beheben, solange sich da im Forum nicht irgendwas tut.

Wie gesagt – es ist nicht schlimm, wenn man aktuell jemanden bei seinem Problem nicht helfen kann – es ist aber mehr als nur schlimm, wenn man diese Benutzer dann ignoriert.

1 Gedanke zu „Die größte Schwachstelle bei FlatPress“

Schreibe einen Kommentar