Flucht vor dir selbst

Letzte Aktualisierung: 29. Oktober 2022 um 14:03 Uhr von Madekozu

und wieder stehst du weinend da
errinnerst dich wie es damals war
die selben vier wände die dich umgeben
alles so vertraut, du kannst hier nicht leben
du hast jedesmal angst nach hause zu kommen
in dein alltes leben, du wirkst sehr benommen
die möbel, die wände, das ganze haus
sieht noch so wie vor jahren aus
wenn du die augen schließt
siehst du deine familie im zimmer
öffne sie nicht, sie sind weg für immer
du denkst du mußt endlich hier raus
doch du merkst – woanders siehts wieder genau so aus

30.11.2002

Anmerkung:
Diese Zeilen entstanden kurz bevor ich in meiner alten Heimat die Zelte endgültig abgebrochen hab. Ich war schon damals in der Gegend wo ich heute lebe tätig und bin jedes Wochenende wieder zurück “in meine Hölle”, wie ich es damals nannte.

Nachtrag vom 29.10.2022:
Es sind nun fast 20 Jahre seit dem vergangen und nichts erinnert dort mehr an das “alte Leben”, welches am Ende doch nicht dort geblieben ist. Es verfolgt Dich und manchmal reisst es Dich nachts aus dem Schlaf und du weisst gar nicht so genau warum. Ich sollte langsam zurück, solange ich noch kann…

Schreibe einen Kommentar